+++ 22.12.2019, 17 Uhr: Weihnachtsliedersingen vor dem Rathaus in Nabern +++

Wie alles entstand:

Im Anschluss an eine Schulweihnachtsfeier im Jahr 1951 im Gasthaus Hirsch versammelten sich Karl Seyfang, Adolf Rein und Oberlehrer Gruber. Dabei entstand der Gedanke in Nabern einen Gesangverein zu gründen. Gesagt, getan: in den ersten Januartagen machte sich Karl Seyfang mit einer Interessenliste auf den Weg und hatte in kurzer Zeit 30 Interessenten auf dem Papier. Daraufhin wurde am 15. Januar 1952 die erste Versammlung zur Gründung des Gesangverein Liederkranz Nabern e.V. abgehalten. Gestartet wurde mit einem reinen Männerchor. 1979 entstand der "gemischte Chor", 1991 wurde der Kinderchor und kurze Zeit darauf eine Jugendchor gegründet. Im Laufe der Jahre wurde dann, entsprechend der Altersentwicklung im Verein, noch ein "Junger Chor" ins Leben gerufen.
Nabern hatte damals 4 gut aufgestellte Chöre.

Wir heute:

Wie bei vielen Gesangvereinen unterlag auch der Liederkranz Nabern e.V. im Laufe der Jahre dem Wandel der Zeit. Der Männerchor hatte altersbedingt und aufgrund mangelnder Teilnehmerzahl keinen ausgewogenen Chorklang mehr, was zur Auflösung führte. Der Weggang einer Chorleiterin hatte den Zerfall des gemischten Chores und des Kinderchores zur Folge. Mit neuen Ideen fand man passende Lösungen durch einen Chor, die nun in die aktuelle Chorlandschaft passt.

Die Chorwerkstatt Teck ist nun der gemischte Chor im Liederkranz Nabern e.V. Unter der Leitung unseres Chorleiters Andreas Störzer aus Geislingen ist der Chor in den vergangenen Jahren auf 30 Mitglieder angestiegen. Aufgrund unseres Repertoires gehören wir zur Gruppe der "Jungen Chöre". Das Alter unserer Mitglieder liegt zwischen 26 und 70 Jahren. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht, das Spaß am Singen hat.