Der Liederkranz Nabern hatte während der Corona-Pandemie ein Drittel seiner Mitglieder verloren. Im Sommer 2023 kündigte unser Chorleiter krankheitsbedingt. Für wichtige Ämter wie 1. Vorsitzender und Kassier konnte kein Nachfolger gefunden werden. Deshalb blieb nur die Auflösung des Vereins.
 
Diese wurde in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Februar 2024 einstimmig beschlossen und mit Wirkung zum 06. Mai 2024 vom Amtsgericht Stuttgart bestätigt.
 
Wichtig war den Mitgliedern, dass das Vereinsvermögen sinnvoll verwendet wird. Nach der Vereinssatzung fällt dieses an die Ortschaftsverwaltung Nabern mit der Auflage, es ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden. In Nabern gibt es dafür aber nicht so viele Möglichkeiten, und für die wenigen Projekt kämen relativ große Summen zum Einsatz. Hinzu kommt, das die meisten Vereinsmitglieder nicht in Nabern wohnen, sondern in den umliegenden Ortschaften. Der Wunsch der Mehrheit war es deshalb, dass das Geld außer in Nabern auch sozialen Projekten in Kirchheim zukommen sollte.
 
Deshalb beschloss der Vereinsauschuss, vor der Auflösung insgesamt 18.000,- Euro an Projekte und Organisationen in der Region zu spenden. Neben Förderverein Kindergarten und Grundschule Nabern, Jugendfeuerwehr Nabern und Jugendkapelle des Musikverein Nabern gingen deshalb auch Geldbeträge an die Teckboten-Weihnachtsaktion, an "Starkes Kirchheim - allen Kindern eine Chance", an den Tafelladen Kirchheim, und an den Liederkranz Unterlenningen, bei welchem die Hälfte der Mitglieder des Gesangverein Liederkranz Nabern inzwischen eine neue Chorheimat gefunden hat.